Parodontitis

Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates. Bis sich diese komplett ausgebildet hat. Sind einige Vorstufen vorausgegangen. Eine einfache Untersuchung bringt Klarheit. Röntgenbilder oder neuerdings genetische Laboruntersuchungen können dabei unterstützen, erste Anzeichen rechtzeitig zu erkennen, bevor die Erkrankung zu Zahnausfall führt.

Ein Grund warum eine Parodontitis oft längere Zeit unbemerkt bleibt, ist die Tatsache, dass eine vorausgehende Entzündung des Zahnfleisches (Gingivitis) oft wenig schmerzhaft ist. Häufiges Zahnfleischbluten ist aber schon ein erstes Alarmzeichen und ein Hinweis auf eine Gingivitis.

 

Zigarettenrauch kaschiert Zahnfleischentzündung

Dieses Zahnfleischbluten ist bei Rauchern oft wenig ausgeprägt. Nikotin verengt oder zerstört sogar Blutgefäße in der Mundschleimhaut. Daher blutet das Zahnfleisch bei Rauchern nicht so leicht und ist auch nicht so gerötet und geschwollen wie normalerweise.

 

Quelle: proDente e.V.