Bildgalerie

  • diagnocam.jpg
  • grundbesteckZi2.jpg
  • telefon.jpg
  • warten.jpg
  • warten4.jpg
  • zeigen.jpg
  • zeigengut.jpg
  • zimmer2.jpg

Pflege von Prothesen und Zahnersatz

Theoretisch können die eigenen Zähne bis im hohen Alter erhalten bleiben. Diesen Idealzustand erreichen leider nicht alle. Im Alter von 65 bis 74 Jahren geht etwa die Hälfte aller eigenen Zähne verloren.


Zahnersatz benötigt eine ganz besondere Pflege. Egal ob dieser festsitzend oder herausnehmbar ist. Sorgfältig und regelmäßig gepflegter Zahnersatz sieht nicht nur schöner aus, er verleiht dem Träger ein gutes Gefühl von Sicherheit und beugt zudem ernährungsbedingten Krankheiten wie Karies und Parodontitis vor.

 

 

Hier geben wir Ihnen einige Zahnpflegetipps:
 

  1. Auch herausnehmbarer Zahnersatz sollte zweimal täglich gereinigt werden. Es gibt spezielle Prothesenzahnbürsten die in Verbindung mit Gel/Zahnpasta verwendet werden. Dadurch kann man verhindern, dass Geruchsbildende, bakterielle Fäulnisprozesse entstehen. Prothesen sollten zudem nach jeder Mahlzeit unter fließendem Wasser ab- und der Mund ausgespült werden. Zahnstein an Prothesen kann durch ein Bad in warmen Essig haltigen Wasser entfernt werden.
  2. Nehmen Sie sich für die Reinigung Zeit und setzen Sie sich dazu hin.
  3. Für die Reinigung der verbleibenden eigenen Zähne und festsitzenden Zahnersatzes eignet sind am besten eine fluoridhaltige Zahnpasta.
  4. Besonders Implantate bedürfen einer intensiven Pflege. Für die Zahnzwischenräume sind  Zahnseide und Metallfreie Interdentalbürstchen zu empfehlen.
  5. Die Zwischenglieder von Brückenversorgungen liegen mitunter nur punktuell auf der Schleimhaut auf. Dieser Bereich, ist schwer zu sehen, muss aber dennoch täglich gesäubert werden. Verwenden Sie dazu eine dicke Zahnseide oder Interdentalbürstchen ohne Metallkern.
  6. Älteren Menschen bei denen das manuelle Geschicklichkeit stärker reduziert ist benötigen unter Umständen bei der Pflege ihrer Zähne Hilfe .
  7. Wichtig !! Auch wenn sie keine Probleme haben, ist eine  regelmäßige Vorsorgeuntersuchung bei festsitzendem oder herausnehmbaren Zahnersatz ratsam. Sie sollten zweimal jährlich zur Kontrolle zum Zahnarzt gehen .


Übrigens:  In Deutschland leben ca. 15 Millionen Prothesen Träger. Beim Check wird nicht nur der Sitz der Prothese überprüft sondern auch Kiefer, Gaumen und Zunge müssen regelmäßig auf krankhaft bösartige Veränderungen kontrolliert werden, um diese frühzeitig zu erkennen und Maßnahmen ergreifen zu können.

 

Quelle: proDente e.V.